26 | 04 | 2018
Unsere Leistungen
Service
Bußgeldrechner

Auch wenn es so scheint als würden die Bußgelder stetig steigen, haben sich die Bußgelder für Geschwin­dig­keits­ver­stöße seit drei Jahr­zehnten nicht bedeu­tend erhöht. Kostete eine Über­schrei­tung der zuläs­sigen Höchst­ge­schwin­dig­keit inner­orts um 20km/h im Jahr 1977 satte 80 DM, so kostet die gleiche Ordnungs­widridg­keit heute 35 EUR. Aller­dings hat sich die Zahl der geschwin­dig­keits­be­grenzten Zonen und die Zahl der Messungen deut­lich erhöht. Damit ist zwar der einzelne Verstoß nicht teurer geworden, aber die Wahr­schein­lich­keit geblitzt zu werden hat sich deut­lich erhöht.

Wenn es auch Sie wieder einmal erwischt hat, erfahren Sie hier, was es voraus­sicht­lich kostet. Alle Angaben sind natür­lich ohne Gewähr.

Bußgeld­rechner
Art von Kraft­fahr­zeug?
Wo wurden Sie geblizt?
Fahr­er­laubnis auf Probe?
Geschwin­dig­keit gemessen?
Geschwin­dig­keit zulässig?
© 2009 buss­geld-rechner.com